News 2007/08

Neues aus Clausthal-Zellerfeld,

dem Harz

und was Mama sonst noch vor die Linse kommt

***

Eisige Temperaturen zum Jahreswechsel 2008/09

Wie hier am Romkerhaller Wasserfall im Okertal.

Meine Familie und ich wünschen allen Besuchern meiner Homepage einen guten Rutsch ins Neue Jahr !!!

**********************************

Weihnachten 2008

Bei eisigem Ostwind und herrlichstem Sonnenschein

lässt es sich auch ohne Schnee aushalten.

So haben sich unsere Hunde überlegt mit Pascal ein wenig spazieren zu gehen :-)

Fotos vom Spaziergang - hier klicken

***********************************

********************************************

Ein Toter und ein schwerverletzter bei Unfall auf B 6
Eigentlich sollte es ein schöner Tag werden, wir waren mit Barbara und Alfred verabredet um Hurricane zu besuchen. Opa hatte Dienstfrei und hat uns am 30.10.08 begleitet.

Als wir uns gegen 17.30 Uhr wieder auf den Heimweg machten, ahnten wir noch nicht, wieviel Glück wir 45 min später haben würden.

Wir befuhren die B6, als sich kurz vor Rhene ein schwerer Verkehrsunfall ereignete.

Aus zunächst ungeklärter Ursache war der Wagen eines 56 jährigen aus Hannover in den Gegenverkehr geraten, hatte sich gedreht und war mit dem Wagen eines 51 jährigen aus dem Landkreis Göttingen zusammen gestoßen.

Der 51 jährige wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Mann aus Hannover konnte nach Polizeiangaben nur noch tot aus den Trümmern seines Autos geborgen werden.
Der Alptraum eines jeden Autofahrers ist, am Stauende zu stehen. So wie wir an diesem Abend. Durch Opas Aufmerksamkeit und dem Versuch, die Fahrbahn noch zu verlassen um den von hinten zügig auf uns zukommenden PKW auszuweichen, konnten wir nach einem heftigen Knall das Auto unverletzt verlassen.
Bei dem Gedanken, wenn wir frontal erwischt worden wären und auf unseren Vordermann geknallt wären, stellen sich mir die Nackenhaare hoch.

*************************

22.10.08

Herbstidylle lädt zum Wandern ein.

Die vergangenen Regentage haben die Bäche im Harz ansteigen lassen. Schon plätschert und sprudelt es überall ins Tal hinab. Wie auch hier, im Langetal bei Clausthal-Zellerfeld, wo die Lange in ihrem idyllischen Flussbett in den Okerstausee fließt.

Wanderung von der Okertalsperre nach Hause

(ca. 6 km).

Rast auf halber Strecke an der

Arthur-Paeca-Hütte

***********************************

12.10.08

Ein Buntspecht (Dendrocopus major) geniesst hoch oben im Baum die herbstlichen Sonnenstrahlen.

Durch seinen lauten >>kick<< Ruf sind wir bei unserem Hundespaziergang auf ihn aufmerksam geworden.

*************************

Meine Familie und ich haben bereits zum zweiten Mal

dieses unbekannte Flugobjekt am Abendhimmel beobachtet.

Gestern Abend um ca. 19.50 Uhr und heute 11.10.08 um 19.25 Uhr.

Es leuchtete in kräftigen orange und flog recht schnell

von süd/westen kommend über Clausthal-Zellerfeld hinweg.

*

Tragischer Verkehrsunfall am 11.10.08 in Zellerfeld

Motorradfahrer und seine Sozio sterben nach Zusammenstoß mit einem PKW noch am Unfallort .

*******************

Es wird Herbst im Harz

Und somit schwindet auch der lezte Hauch von Sommer.

Keine 4 Wochen trennen diesen beiden Bilder voneinander. (30. August & 26. September 2008)

**********************

Die Revanche

Per Mertesacker & Friends

versus

Oliver Pocher Allstars

Das große Benefizspiel zugunsten der Per Mertesacker Stiftung

Im ausverkauften Rudolf-Kalweit-Stadion (13000Plätze, Stadion des SV Arminia Hannover)

erlebten die Zuschauer Fussball vom feinsten.

Zahlreiche Sportler und Prominente kämpfen für den guten Zweck um Tore.

Aber natürlich stand der Spass im Vordergrund.

***************

Ein für den Harz untypischer Gast verirrte sich am 02.07.08 nach Clausthal-Zellerfeld.

Ein Federgeistchen saß im Wohnzimmer von Pasacls Großeltern vor dem Sofa.

Schlehengeistchen, Pterophorus pentadactylus

Die Schlehengeistchen sind mit über 30 mm wesentlich größer als die meisten anderen Federgeistchen und vor allem der Federmotten.

In Ruhestellung sind Vorder- und Hinterflügel meistens schmal zusammen gefaltet.

Die Vorderflügel sind in 2 Federn, die Hinterflügel in 3 Federn unterteilt.

Die Falter fliegen von Mai bis September

Die Raupen leben vom Herbst bis zum Frühjahr auf Schlehen, Rosen, Winden und Klee.

Bestimmung nach  M.Schaefer, BROHMER-FAUNA von Deutschland

Der Kosmos-Schmetterlingsführer

Federgeistchen - Pterophorus pentadactyla - hier klicken

Bestimmungshilfe, für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten - hier klicken

***************

Blick vom Schröterbacher Teich auf die Bockswieser Höhe in Zellerfeld (29.06.08)

**************

Wir haben gewonnen:

zur Europameisterschaft

auf www.kicker.de

Eins von fünf original Adidas DFB - Fan - Paketen

im Wert von 400 Euro

***************

03.05.08

Der Haribo - Truck & Goldbär

zu Gast in Goslar

***************

22.03.08

 Frühlingsanfang (Ostern)

 50 cm Neuschnee

... und es schneit weiter.

Traumhaftes Winterwetter, Ostern im Harz.

***************

11.02.08

Noch nie war es am 11. Februar

seit Aufzeichnung der Wetterdaten

so warm in Niedersachsen wie in diesem Jahr.

Trotz der frühlingshaften Temperaturen, wie hier am Langer Teich in Cl.-Z.,

ist immer noch ein Hauch von Winter zu spüren.

***************

Traumhaftes Weihnachtswetter im Harz (25.12.07).

****************

Pascal staunte nicht schlecht

als er am 20.12.07 im Okertal beim spazieren gehen

diesen Schwarzspecht an einem Baum entdeckte.

Der Vogel, nicht ängstlich,

ließ sich von uns eine Weile aus nächster Nähe

beobachten und fotografieren,

bevor er seinen Flug fortsetzte.

****************

Mit dem Wind gen Westen

waren heute (18.12.07) zwei Heißluftballone über dem Harz unterwegs.

Bei herrlichem Winterwetter und guter Fernsicht passierten die Reisenden den schneebedeckten Brocken.

***************

Die Coca-Cola Weihnachtstrucks

zu Gast in Goslar

an der Kaiserpfalz

****************

Der Mond

Aufgenommen am 24.11.07 aus unserem Fenster.

***************

Winterimpressionen

***************

Blaualge macht schwer zu schaffen

Erstmals nach Jahrzehnten ist der Obere Eschenbacher Teich vollständig abgelassen worden.

Der Grund ist ein Massenwachstum einer schädlichen Blaualge.

Mit einer Dammhöhe von 10,5 Metern hat der Teich ein Fassungsvermögen von bis zu 61 000 Kubikmetern Wasser.

Er gehört in seinem Ursprung zu den ältesten des Oberharzer Bergbaureviers und findet bereits Erwähnungin der "Streitkarte" von 1581,

die für die Herzogtümer Braunschweig-Wolfenbüttel und Grubenhagen die Gebietsgrenzen zwischen den Bergstädten Zellerfeld und Clausthal festhielt.

(Text auszugsweise aus der Goslarschen Zeitung vom 31.10.2007)

****************

13. Oktober 2007

Kraniche fliegen in riesigen Schwärmen über den Harz.

*****************

Die Innerstetalsperre läuft über.

Riesige Wassermassen verlassen nach tagelangem Regen den Harz

und sorgen im gesamten Harzvorland für Überschwemmungen

2003 konnte man während der Restaurierungsarbeiten fast bis zum Überlauf hinein gehen.

Im Oktober 2007 waren die Talsperren im Harz erneut randvoll.

Zu diesem Zeitpunkt hat es bereits 1600 Liter pro m² geregnet, normal sind 1200 Liter m² über das ganze Jahr.

***************

****************

Weißstörche im Oberharz 

 10.-14.Juni 2007 das Wetter ist wechselhaft, aber immer zum Abend ist es schön und warm,

als plötzlich über uns ein charakteristisches Klappern erschallt,

was alle Blicke nach oben zur Turmspitze zieht – und da sitzen sie – zwei Störche auf der Durchreise.  

 Den Abend verbringen sie in trauter Zweisamkeit in luftiger Höhe

und an nächsten Morgen weckt uns eifriges Klappern.

Die Störche sind noch da.

Insgesamt verbringen sie vier Tage nacheinander auf dem alten Schlauchturm am Schalker Weg in Zellerfeld.

 Aber das ist nicht ihr einziger Besuch hier.

Schon vor zweieinhalb Jahren, als es am 8. Oktober 2005 noch sommerlich warm war,

inspizierten 3 Störche das hiesige Terrain und übernachteten auf dem Schlauchturm.  

 Vielleicht entschließen sie sich ja hier zeitweilig Wohnung zu nehmen!

 Immerhin fanden sich ab 1870 bei Clausthal-Zellerfeld und Buntenbock regelmäßig Weißstörche ein.

Ab 1911 brütete ein Paar mehrere Jahre auf der Zellerfelder Apotheke,

aber ab 1925 blieben die Störche aus und wurden nur noch selten beobachtet,

wobei der Oberharz gemieden wurde (R. SKIBA 1983).

*****************

Januar 2007

Orkan Kyrill,

fegt mit einer unglaublichen Geschwindigkeit über den Harz

und vernichtet alles, was sich ihm in den Weg stellt.

Auf dem Brocken betrug die Höchstgeschwindigkeit 203 km/h.

ZURÜCK

HOME